***Special*** Halloween Dinner

Zu Halloween habe ich mir etwas Besonderes einfallen lassen. Ich hoffe, dass ich dich mit meinen Rezepten dazu inspirieren kann in deiner Küche kreativ aktiv zu werden und deinen Kochkünsten freien Lauf zu lassen.

Nun zum Rezept der einzelnen Gänge (für 2 Personen):

Die Vorspeise, also den Salat:
150g Feldsalat
100g Walnüsse
1 Granatapfel (ca. die Hälfte an Kernen)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe

Dressing:
Fruchtessig (ich habe Apfelessig verwendet, man kann aber auch zu einem anderen Fruchtessig seiner Wahl greifen beispielsweise Himbeeressig)
Salz, Pfeffer
grüne Kräuter nach Wahl (ich habe hier die “Alles im Grünen Mischung von Sonnentor” genommen, man kann aber auch beispielsweise Kräuter de Provence nehmen)
Olivenöl

Den Feldsalat gut waschen und in einer Salatschleuder schleudern. Die Walnüsse am Besten klein machen (am Besten mit einem Nudelholz).
Den Granatapfel halbieren und die Kerne aufdröseln und gut abwaschen (geht am Besten in einer Schüssel mit Wasser und die losen Teilchen raus fischen)
Die Zwiebel entweder in Ringe schneiden oder klein würfeln.

Das Dressing in einer kleinen Schüssel mit Essig etwas befüllen und die Knoblauchzehe reinpressen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Kräutermischung deiner Wahl hinzugeben und umrühren. Olivenöl hinzugeben und homogen mit dem Schneebesen schlagen.

Über den Salat gießen und schön um den Salat durch Umrühren verteilen.

Hauptgang:
1 Schweinefilet
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Avocado
1 kleinen Kürbis
1 Becher Sahne
1 Zitrone
1 Thymian
Salz und Pfeffer
1 Weißwein zum Ablöschen

Zuerst nehme ich den Kürbis. Die Kürbiskerne entfernen und den Kürbis in Stücke schneiden,.
Die Avocado in zwei Hälfte schneiden und den Kern am Besten mit einem scharfen Messer kurz und sanft in den Kern hauen, damit lässt sich dieser leichter entfernen.
Die Avocadohaut entfernen und in Stifte schneiden.

Den Knoblauch in kleine Stifte schneiden, um das Schweinefilet damit zu bestücken.

Die Zwiebel in Ringe schneiden und die Zitrone mit Hilfe einer Zitronenpresse auspressen.

Den Kürbis in einer Pfanne mit etwas Wasser weichkochen lassen ca. 15 Minuten.
Den Kürbis nachdem er weich gekocht ist pürieren.
Nach dem Püriervorgang die Avocadostifte untermischen.

Das Schweinefilet in einer Pfanne scharf anbraten und dann die Zwiebel hinzu.
Danach mit etwas Weißwein ablöschen.

Mit einem Stück Alufolie nun das Stück Fleisch einwickeln und bei 80-100 Grad in den Backofen schieben.

Danach den Becher Sahne ins Zwiebelsud rein schütten und ein köcheln lassen.
Mit Salz und Pfeffer würzen.Koriander hinzugeben und Zitrone hinzu und noch etwas einziehen lassen.

Das Stück Fleisch auf einen Teller verteilen, sowie das Kürbispüree mit der Avocado und die Zitronen-Koriander Sauce über das Fleisch gießen.

Fertig!

Dessert:

Das Dessert sollte möglichst 6-8 Stunden vor dem Dinner hergestellt werden, damit dieses eine schöne gefrorene Konsistenz bekommt.

Für das Eis:
1 Kokosmilch
1 Joghurt
2 EL Kokosraspel
2 EL Vanillerohrzucker

Kokosmilch und Joghurt in einer Schüssel verteilen, so dass eine cremige Konsistenz entsteht.
Dazu rühre ich 2 EL Kokosraspel dazu und 2 EL Vanillezucker.
In Formen füllen und in den Gefrierschrank 6-8 Stunden kalt stellen.

Für die Sauce:
Becher Sahne
Granatapfelkerne
Vanilleschote
Zimt

Die Vanilleschote teilen und Vanillemark herauskratzen. Die Sahne aufkochen in einer Pfanne aufkochen lassen und Vanillemark hinzugeben. Mit Zimt nachwürzen und ziehen lassen.

Bei Dessertvergabe, das Eis auf die Teller verteilen und die Sauce über das Eis gießen und die restlichen Granatapfelkerne über das Eis verteilen.